Julius Schuster

300 – Julius Schuster

Julius Friedrich Eberhard Schuster wurde am 8. August 1817 in Ulm geboren. Zunächst studierte er Rechtswissenschaften in Jena und wurde dort 1836 in die Franconia rezipiert. Ab 1837 besuchte er die Universität Leipzig und wurde ein zweites Mal am 27. Juni 1837 bei Lusatia aktiv. Er war streitlustig veranlagt und trat freiwillig aus der Lusatia aus um einer Dimission zuvor zu kommen. Mit der Erlaubnis der Lusatia stiftete er zusammen mit fünf aus der Saxonia ausgetretenen Renoncen am 8. November 1837 das Corps Misnia. Nach seinem Examen wurde er 1842 zum Referendar erster Klasse ernannt und 1845 zum Oberbürgermeister seiner Heimatstadt gewählt. Dieses Amt hatte er bis zu seinem Lebensende inne. Zusätzlich vertrat er zwischen 1856 und 1862 die Stadt Ulm als Abgeordneter im württembergischen Landtag. Er starb am 17. März 1863 in Augsburg.

Archiv Corps Lusatia Leipzig

Quellen:
KCL1960, 26, 128 / 3, 300 / 90, 1
Wikipedia-Artikel Julius Schuster (Politiker), Stand: 16. September 2021