Mensur in Prag

Suevia c/a Frankonia, wahrscheinlich 1927. Da der Prager SC nur aus zwei Corps bestand, stellte auch eines der beiden Corps den Unparteiischen; nach dem Prager Paukkcomment war der Unparteiische aber nur für den formellen Ablauf und die Zählung der Gänge zuständig. Die Commentfragen entschieden die Sekundanten. Die Schlägerkörbe sind wie in Österreich blank und der Anhieb ist verhängt, Es wurden 60 Gänge a 4 Hiebe gefochten. Zuweilen wurde auch in Brünn und machmal in Wien gefochten. Der Unparteiische auf diesem Bild ist Primus Joanneae sp. Frankoniae. Der Sohn Primus Borussiae Berlin überließ das Bild Pilger Frankoniae Prag.