Albert Seeger

012 – Albert von Seeger

Eduard Albert Konrad Seeger wurde am 29. November 1829 in Murrhardt als Sohn des Ökonomen Johann Gabriel Seeger (1798-1889) und dessen Ehefrau Carolina Christiana Ebinger (1800-1856) geboren. Er immatrikulierte sich am 17. November 1848 als stud. med. in Tübingen und wurde noch im selben Jahr in die dortige Guestphalia recipiert. Seinem Studium schloss sich eine Promotion an. Seeger ließ sich zunächst in Backnang nieder und heiratete dort am 15. Mai 1860 Marie Sophie Müller (1842-1920). Er war aktiv im Militärdienst und nahm als Regimentsarzt des Dragonerregiment Nr. 25 an den Feldzügen 1866 und 1870/71 teil. Gleichzeitig mit der Versetzung in den Ruhestand wurde er am 12. August 1897 zum Generalarzt 2. Klasse befördert. Seeger starb am 20. August 1913 in Ludwigsburg.
Die Silhouette ist gewidmet „ASeeger [Z!] s/m C. Schmid [Z!] z. fr. Er.“

Archiv des Corps Franconia Tübingen, Silhouettenalbum des Karl Schmidt

Quellen:
KKL1910, 195, 12
Matrikel der Universität Tübingen; Band IX, SS 1833 – WS 1851/52; p. 197v
Matrikel der Universität Tübingen; Band X, SS 1852 – SS 1878; p. 8r
Heiratsregister der evang. Gemeinde Backnang; Jg. 1860; Nr. 12
Militärhandbuch des Königreichs Württemberg; Jg. 1913; S. 522
Sterberegister der evang. Gemeinde Ludwigsburg; Jg. 1913; Nr. 23