Malter (Gastwirt)

Gastwirt Malter

Der „dicke Malter“ war von 1840 bis 1870 Gastwirt in Rathsberg bei Erlangen. Als „Wirth und Gutsbesitzer auf dem Rathsberg“ heiratete er 1857 Kunigunde Hack, eine Bauerntochter aus Dobenreuth bei Forchheim. Bei Malter verkehrten auch die Ansbacher, die Bayreuther und die Erlanger Germanen. Schon seit 1833 diente sein Lokal dem Corps Baruthia als Exkneipe. Malter führte ein eigenes Stammbuch, das leider verschollen ist.


error: Der Inhalt ist kopiergeschützt!
Don`t copy text!