Werner Reil

120 – Werner Reil

Werner Reil stammte aus Brieg (heute Brzeg, Polen) und immatrikulierte sich am 28. Mai 1851 an der Universität Jena. Noch im selben Jahr trat er der Guesthalia bei und wurde im folgenden in diese recipiert. Reil starb 1901 als Rentner in Breslau. Weiteres war bislang nicht über ihn festzustellen.
Die Silhouette ist gewidmet „W.Reil s/m O. Nahmmacher. z. f. Erg. Jena [Z!] 1852.“

Sammlung Florian Wanner Helvetiae Bern, Flamineae (IdC), Palatia-Guestphaliae (IdC)

Quellen:
KCL1960, 70, 120
Matrikel der Universität Jena; 1801-1854; p. 390