Carl Bahr

023 – Carl Bahr

Carl Heinrich Gotthold Bahr studierte Theologie in Halle und wurde dort 1855 in die Torgovia (später Teutonia) rezipiert. Er war 1868-1873 Pastor in Kuschlin, anschließend bis 1882 Peterawe und dann bis zu seinem Tod am 18. Januar 1892 in Kwiecischewo.

Scan aus: Geschichte des Korps Teutonia zu Halle a. S. – Eine Festschrift zum 60jährigen Stiftungsfest 1913; Halle a. S. 1913

Quellen:
KCL1960, 57, 23
Die evangelischen Pastoren der Provinz Posten; Stand 12. September 2021