Maximilian von Burkersroda

o.N. – Maximilian von Burkersroda

Maximilian von Burkersroda wurde am 10. Oktober 1827 in Merseburg geboren und war Sohn von Friedrich Adolf von Bukersroda (1792-1884) und seiner Frau Karoline Wilhelmine Agnes von Konneritz (1796-1834). Er wurde Student an der Friedrichs-Universität Halle und trat als Renonce in die Marchia ein. Ob er rezipiert wurde ist ungewiss, weil er in den KKL1910 nicht geführt wird. Er heiratete am 27. April 1858 Asta Charlotte Adolfine Emma Karoline Justine Cornelia von Berlepsch (1836-1908) und zog im selben Jahr nach Erfurt, wo er selbstständig war. Er starb am 25. März 1865 in Hannoversch Münden als Königlich Preußischer Regierungsassessor.
Die Silhouette ist datiert mit „Halle 24/6 1848“ und gewidmet mit „Max von Burkersroda [Z!] s/m Tiedemann [Z!]“.

Sammlung Robert Soppa Saxoniae Konstanz

Quellen:
Häuserlisten der Stadt Erfurt; Band 114, Regierungsstraße; Hausnr. 1724, Nr. 5
Private Eintragungen bei ancestry.de