Ludwig Ballauf

001 – Ludwig Ballauf

Ludwig Ballauf stammte aus Duderstadt und immatrikulierte sich Ostern 1844 als stud. med. an der Universität Göttingen. Er trat bald darauf in die Landsmannschaft Brunsviga ein, die Anfang 1845 den Namen Borusso-Brunsviga annahm und Corps wurde. In der (unvollständigen) Liste der Borusso-Brunsviga in der KKL1910 wird er an erster Stelle genannt. Nach der Beendigung seines Studiums und erfolgter Promotion war er als Arzt tätig. Ballauf starb 1908 in Hannover.
Die Silhouette ist gewidmet „L. Ballauf s/m J. Olivet 18GA47.“

Sammlung Rolf Caselitz Hubertiae München, Starkenburgiae, Saxoniae Leipzig, Brunsvigae, Borussiae Greifswald

Quellen:
KKL1910, 62, 1
Personal-Bestand der Georg-Augusts-Universität zu Göttingen – Auf das halbe Jahr von Ostern bis Michaelis 1844; S. 9
Personal-Bestand der Georg-Augusts-Universität zu Göttingen – Auf das halbe Jahr von Michaelis 1844 bis Ostern 1845; S. 9
Personal-Bestand der Georg-Augusts-Universität zu Göttingen – Auf das halbe Jahr von Ostern bis Michaelis 1845; S. 9
Personal-Bestand der Georg-Augusts-Universität zu Göttingen – Auf das halbe Jahr von Michaelis 1845 bis Ostern 1846; S. 9
Personal-Bestand der Georg-Augusts-Universität zu Göttingen – Auf das halbe Jahr von Ostern bis Michaelis 1846; S. 9
Personal-Bestand der Georg-Augusts-Universität zu Göttingen – Auf das halbe Jahr von Michaelis 1846 bis Ostern 1847; S. 9