Friedrich Ludwig

344 – Friedrich Ludwig

Friedrich Christoph Ludwig wurde am 15. April 1829 in Bindlach als Sohn eines Lehrers und Kantors geboren. Er besuchte das Gymnasium in Bayreuth und immatrikulierte sich am 9. Juni 1847 als stud. theol. in Erlangen. In die Baruthia wurde er am 28. Juli 1848 recipiert und war einmal Drittchargierter und zweimal Consenior. Später wechselte Ludwig zum Studium der Rechtswissenschaften und studierte auch in Leipzig. Ab 1861 war er Rechnungsführer in der Strafanstalt Lichtenau, wo er seine gesamte berufliche Laufbahn verbrachte. 1863 wurde er funkt. Inspektor, 1865 Inspektor, 1870 Direktor und 1889 zum Regierungsrat ernannt. Er starb am 21. November 1892 in Lichtenau.
Die Silhouette ist gewidmet „[Z!] Fritz Ludwig s/r Kneipe. Erlangen d. 23. Febr. 50.“

Archiv des Corps Baruthia Erlangen

Quellen:
KCL1960, 19, 344
Janz, Heinrich/Grimmeiß, Maximilian: Matrikel des Corps Baruthia Erlangen 1803-1963; Erlangen 1963; S. 65