Melker Congress 1881

Melker Congress 1881

Nach dem Deutschen Krieg hatten es die österreichischen Corps sehr schwer, in den eher preußisch gesinnten Kösener SC-Verband aufgenommen zu werden. 1881 kamen sie in Melk zum 1. Congress zusammen. Erst Deutschlands Niederlage im Ersten Weltkrieg ermöglichte allen österreichischen Corps den Beitritt. Seither ist der KSCV das einzige „großdeutsche“ Parlament. Ein Corps Borussia gab es in Österreich allerdings kein Jahr lang, 1872/73 in Wien.

Abgebildet sind nach Dr. iur. Kurt Bräunlich (Alemannia Wien) vermutlich von links nach rechts: 1. Reihe, auf dem Boden sitzend: 1. Viktor Kaspar (Athesia), 2. v. Huttern (Athesia), 6. Christomannos (Gothia). – 2. Reihe, sitzend: 1. Reiß (Alemannia), 2. Vrba (Austria Prag), 3. Philippovich (Danubia), 7. Höhlmann (Saxonia Wien), 5. unbekannt. – 3. Reihe, stehend: 1.–3. (Cimbriae, 4. Schumann (Albia), 8. Gruber (Gothia Graz), 6. unbekannt, 7. Wittek (Norica). – 4. Reihe, stehend: 1. unbekannt, 2. Wrana (Ma.), 3. Rossipal (Sch.), 4. Adolf (Austria Czernowitz).